Küchen Utensilien pflegen

Hallo ihr lieben…

Frühstücksbretter, Kochlöffel, Nudelholz sind meistens alle aus Kunststoff in der heutigen Zeit, so auch in meinem Haushalt. Das möchte ich ändern und der Anfang ist auch schon gemacht… Von einer Freundin bekam ich Frühstücksbretter aus Holz und ein paar Kochlöffel habe ich auch schon dazu gekauft.

.

.

.

.

Aber da gibt es ein Problem… Das erkläre ich am besten mit einem Foto das nicht gerade nett ausschaut…

Das ist ein unbehandeltes Frühstücksbrett, wenn es benutzt wurde und in der Geschirr-Spülmaschine war. Da sind Schnitte drin von Messern und Flecke von Marmelade und es hat auch einen Platzer weil es in der Geschirr- Spülmaschine war. Davon mag doch niemand mehr essen, oder???

Ich möchte das jedenfalls nicht und habe versucht raus zu finden was ich dagegen tun kann.

Auf Platz 1 steht ganz klar alles aus der Küche das aus Holz ist gehört nicht in die Geschirrspülmaschine. Der Grund ist ganz einfach… So ein Spülgang dauert einfach zu lange und das Holz kann sich sehr gut mit Wasser ( Seifen Lauge ) vollsaugen. Das ist nicht sehr Appetitlich und wenn es dann trocknet platzt es auseinander.

Auf Platz 2 steht das verfärben, egal ob es Butter oder Marmelade ist, das Frühstücksbrett verfärbt. Bei Kochlöffel ist es genauso, egal ob Tomatensoße, Saft-Suppe oder auch diverse Gewürze… Sie färben einfach das Holz ein.

Aber was kann die Lösung für das Problem sein? Ganz klar, alles aus Holz muss mit der Hand Abgewaschen werden. Und erst trocknen lassen vor dem in den Schrank legen… Oder in so ein Topf für Kochlöffeln stecken ….

Sabber Lacke werden benutzt für Kinderspielzeug aus Holz und sind Speichel fest. Aber für Bretter auf denen geschnitten wird ist das wohl eher nichts. Mal ganz zu schweigen für den Kochlöffel… Keiner weis wie der Lack sich verhält wenn es heiß wird und das dann auch noch für längere Zeit.

Hier in meinem Video könnt ihr sehen wie ich das Problem gelöst habe mit Speise Öl…

Das ganze ist dann zwar etwas pflege aufwendig, aber ich denke es wird sich bezahlt machen. Es gibt weniger Plastik Müll was ich wichtig finde und die Entsorgung könnte auf dem Kompost stattfinden denn es ist ja Holz und damit kompostierbar.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit meiner Idee…

Liebe Grüße

Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.